Einstiegstipps und Umfrage: Männer-Styling

  • Was für Frauentypisches Styling könnte Männern auch stehen? 0

    1. Lidschatten, z.B. Smokey Eyes (0) 0%
    2. Kajal, Eyeliner (0) 0%
    3. Mascara (0) 0%
    4. Make-Up im Gesicht (Concealer, Puder, etc) (0) 0%
    5. Lippenstift (Neutrale/Unbunte Farbe) (0) 0%
    6. Lange Nägel und Nagellack (Neutrale/unbunte Farbe) (0) 0%

    Hallo!


    Ich wage derzeit einen persönlichen Stilbruch und probiere mich im Schminken. Dabei möchte ich Grenzen im androgynen Metrosexuellen austesten und schauen, was bei mir noch gerade so aussieht, was eine feminine Seite optisch ansprechend hervorhebt, OHNE wie Dragqueen, zu extrem, beissend oder unpassend zu wirken. Stilikonen wie Johnny Depp und Kill Baulitz (*hust* :doofy: ) gab es in dem Feld ja schon. Ich musste erstmal nachschlagen, was eigentlich ein Kajal ist und was ein Mascarpone oder Maskara und wie das alle heißt. :thinking:


    Ein paar der zahlreichen Tipps habe ich mir hier im Forum schon durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, es erstmal bei Douglas zu testen, bevor ich wieder eine Fehlinvestition wie mit dem Make-Up erlebe. Denn das puderartige Zeug, was ich da nun zweimal gekauft habe, deckt nicht richtig, ist zu körnig und taugt kaum was.
    Gerade hier wären Tipps für gute, weisse Cremes mit gleichmäßig deckendem Weiss gefragt, nichts Pudriges. Ich weiß nicht, was es da alles außerhalb von diesen Puder-Makeups an Varianten gibt. Und für schwarze Lidschatten bräuchte ich einen Tipp.



    Dann würde mich noch eure Meinung interessieren. Es gibt in der Gothic-Szene schon vergleichsweise vieles eher frauentypische, was man als "Uni-Sex" bezeichnet könnte. Gibt es für euch irgendwelche Dinge, die es hingegen nicht werden sollten, die für Männer also tabu sein sollten? Ich probiere mal eine Umfrage.
    Den Punkt mit langen Haaren bzw. Haarstyling habe ich ausgelassen. Ist ja eher so, dass man lange Haare haben MUSS, um in der Gothic- und Metal-Szene anzukommen. Als Mensch mit blonden, kurzen Haaren fällt man da eher auf xD. Und Schmuck ist hier natürlich von jeher verbreitet. Auch Männerröcke gibt es in der Gothic-Szene.


    Was für frauentypisches Styling könnte Männern auch stehen?


    (Kann man die Tabellen nicht wieder entfernen? Neuer Versuch...) Froschn: Ja, übern Quellcode reingehen und die Zeilen löschen ;)


    Styling-Art:
    Joah
    No-Go!
    Kommt auf den Typ an
    Vielleicht / Nur dezent
    Lidschatten (z.B. Smokey eyes)
    Kajal, Eyeliner
    Mascara
    Make-Up im Gesicht (Puder, Creme, Concealer...)
    Lippenstift (neutrale/unbunte Farbe)
    Lange Nägel und Nagellack (neutrale/unbunte Farbe)

    Froschn: Schreibt bitte eine Antwort, wo ihr eure Wahl noch mal erläutert!



    P.S.: Ihr könnt gerne auch Beispiele zeigen, wie viel femininer Touch noch bei euch ankommt, ohne dass es in die verruchte Twilight/Tokyo-Hotel-Schiene rutscht. ;D

  • @Steppenwolf: Wenn du auf "Erweiterte Antwort", bzw auf "Erweiterte Bearbeitung" gehst, findest du neben den Smileys auch den Reiter "Umfrage". Die Tabelle ist an sich ne Gute Idee, lässt sivh aber durch die anderen User nicht umsetzen.


    Zu deinem Thema:


    Scheiss auf Douglas. Teilweise haben die Drogeriemärkte wie DM und Rossmann sehr günstige Eigenmarken, die vollkommen ausreichen. Ich selber bevorzuge auch die Marke "p2" von DM, da besorgste dir nen Wasserfesten Kajal. Weisses Creme-Makeup bekommste zB von Kryolan, dann siehts aber schnell nach Clown aus. Oder willst du bewusst in die Alt-Grufti-Schiene rein, mit Turmfrisur?


    Ansonsten: Probier alles aus. Es kostet nicht die Welt, und es kommt darauf an, was du erreichen willst. Flüssiges Makeup benutzt du, um deinen Gesichtsteint ebenmäßig zu halten, dann Puder drauf, damit nix glänzt. Für das Androgyne muss natürlich auch dein Körperbau stimmen. Die meisten Androgynen haben einen SEHR schlanken Körperbau und feine Gesichtszüge. Lange Nägel sind kein muss, Dunkler Nagellack streckt nach meinem Empfinden her auch die Hände. Schwarz ist immer gut :D (zB von Essence, kostet auch nicht viel und kriegste in jeder Drogerie) Nude-Töne (Also unaufdringliche, zarte Töne in Rosé, Hautfarben, etc) wäre wieder ZUUU weiblich, denk ich, genau wie beim Lippenstift. Aber auch da probierst du aus, was dir gefällt.


    Wo ich schmunzeln musste:
    Puder ist ja auch nur ein letztes Finish, um alles abzurunden, da deckt nie was :D Für mega rote stellen nimmste nen grünen Concealer (JA!! is wirklich so), dann die Foundation/Make-Up oben drauf. Das macht dann die Hautfarbe gleichmäßig. Dann Puder zum fixieren.
    Wie gesagt, Weisses Makeup bekommste meist im Profi-Makeup-Geschäft oder in der großen weiten Welt des Internets. Wenn du aber nicht wie eine Rauhfasertapete aussehen willst, nimm normales hellstes Make-Up aus der Drogerie (Muss auch nicht die Teuerste Marke sein, unterstes Preissegment reicht zum Probieren wirklich aus). Hol dir dann aber dafür vllt ein Make-Up-Ei dazu, feucht machen, damit das Zeug auftragen, dann haste es gleichmäßiger als mit den Fingern. Für den Puder (wenn er gepresst ist) am besten nen Schönen Dicken Pinsel nehmen, gibts auch bei DM...
    Lidschatten: kannste mit den Fingern, Pinseln oder diesen kleinen Schwamm-Applikatoren auftragen. Ich selber benutz es nicht, weil kann ich nicht. Aber es gibt Eyeshadow-Base zu kaufen, das trägste vorher auf. Dann hält das Zeug besser und ist Farbintensiver. Einige machen ihr Auftragewergzeug auch vorher ein wenig nass, damit mehr hält.

  • Zitat

    @Steppenwolf: Wenn du auf "Erweiterte Antwort", bzw auf "Erweiterte Bearbeitung" gehst, findest du neben den Smileys auch den Reiter "Umfrage". Die Tabelle ist an sich ne Gute Idee, lässt sivh aber durch die anderen User nicht umsetzen.


    Eine Umfrage habe ich probiert, bot aber nur eine binäre Option pro Frage/Antwort: Häkchen/Kreuz setzen oder nicht. Ich hatte ja vier Antwortmöglichkeiten im Sinn. Dafür hat man nun wenigstens einen Überblick über die Abstimmungen. :)


    Zitat

    Scheiss auf Douglas. Teilweise haben die Drogeriemärkte wie DM und Rossmann sehr günstige Eigenmarken, die vollkommen ausreichen.


    Douglas ist mir eigentlich total unsympathisch. Ich war neulich bei Müller, leider hatten die nichts Weisses. Das sei zu speziell. Mir ist es wichtig, das Zeug auch mal auszuprobieren, damit ich nicht wieder was Falsches kaufe.
    Beim Preis achte ich nur darauf, dass es halbwegs sitzt und so aussieht, wie es soll. Außerdem habe ich empfindliche Haut. Da gibt es sicher auch was Passendes. Decken muss es vor allem, weil nach 2 Jahren erstmals wieder der Vollbart abkommt. Da wird man sicher Farbunterschiede sehen und überdecken müssen. :D


    Zitat

    dann siehts aber schnell nach Clown aus. Oder willst du bewusst in die Alt-Grufti-Schiene rein, mit Turmfrisur?


    Hmm, wie ein Clown aussehen wollte ich jetzt nicht. Ich dachte schon an das Klassische mit Schwarz und Weiss. Was ich einfach nur der Neugierde halber mal testen wollte: schwarzer Lippenstift (auch wenn es als tabu für Männer gilt), schwarzer Nagellack... und deswegen dachte ich, sollte ich zum passenden Kontrast weisses Make-Up wählen. Oder reicht da ein generell helleres Make-Up? Auf jeden Fall denke ich, sind für Männer eher neutrale/unbunte Farben passender als z.B. ein Rosa oder Rot.
    Ich sollte wohl auf Beratung und Testen in so einem Shop setzen. Auf Amazon blicke ich nicht durch, was ich wofür brauche bzw. was davon ich wirklich suche.


    Zitat


    Puder ist ja auch nur ein letztes Finish, um alles abzurunden, da deckt nie was.


    Echt? Achso, das erklärt einiges :D. Dann brauche ich also immer erst eine Grundierung. Also könnte ich eine einfache, helle Grundierung auftragen und weisses Puder drüber, oder muss beides die gleiche Farbe sein? Ist Foundation und Concealer das Gleiche und hierfür der richtige Suchbegriff?


    Diese vielen Fachbegriffe (EyeShadowBase, Foundation *notier*)... das ist ja alles eine Wissenschaft für sich. Vielleicht sollte ich mal einen Anfängerkurs buchen. :D

  • noiiin, mein ganzer Text ist weg -.-


    Okay. Beraten können die dich kaum, dafür ist dein Wunsch wohl etwas speziell.


    Das, was du vorhast, klingt so nach dem hier:


    Foundation und Puder sollten am besten den gleichen Farbton haben. Auf der Rückseite oder dem Deckel steht in der Regel eine Nummer. Sonst wirds fleckig.


    Concealer ist ein Abdeckmittel für krasse Farbunterschiede (Pickel, Feuermale, Rötungen, etc). Gibt es Flüssig, fest als Stift oder gepresst in Lippenstiftform. Der von Essence ist ein bisschen fest, den würde ich nicht nehmen.
    Darüber dann die Foundation und dann den Puder.
    Weissen Puder, den du so findest in Drogerien ist meist nur Fixierpuder, also Farblos.


    Mir ist zur Amazon-Weissen Farbe noch Eulenspiegel eingefallen, die find ich auch gut. https://www.amazon.de/gp/aw/d/B000URHL6Y/ref=mp_s_a_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1468697006&sr=8-7&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=eulenspiegel+schminke&dpPl=1&dpID=41wJJoTkyhL&ref=plSrch

  • Oh, das sieht echt etwas nach Clown aus, genauer gesagt nach Pantomime wie > der hier. Aber, hey, ich habe keine Glatze! :D


    Woran ich gedacht hatte war so was hier in diese Richtung (weil ich für schwarzen Lippenstift zu schwarzen Haaren immer so einen Fable für hatte):


    http://img7.dreamies.de/img/948/b/xuhxgtkizgx.gif


    https://lh3.googleusercontent.…6e6d18615cd09befcab53.jpg


    http://randomarchive.com/data/…456/618/1456618667298.jpg


    http://40.media.tumblr.com/b67…hcqNXsl1rg6fi3o1_1280.jpg



    Ich habe nur wenige Bilder gefunden, wo zu schwarzem Lippenstift kein weisses Makeup verwendet wurde. Oder wo er von Blondinen getragen wird. Vielleicht habe ich mich an dieses Einheitsbild zu sehr fixiert? Ich denke, was Helles als Kontrastton brauche ich sicherlich.

  • Wie gesagt, nimm das hellste flüssigmakeup (Foundation), was du finden kannst. Dann mit nen feuchten Make-up-Schwamm auftragen und feddich. Hals nicht vergessen :D

  • Der erste sieht recht gelungen und avantgardisisch aus. Der letzte sieht auch cool aus, ziemlich metallic.


    Ich selber bin ja recht dünn und schmächtig und blass. Ich werde wohl eher die androgyne Schiene fahren und gucken, wie weiblich ich kann. Quasi das männliche Pendant zu meinen beiden letzten Links oben - das strebe ich an. Nur als einmalige Sache. Vielleicht mache ich Fotos davon, aber ob ich so was öffentlich hochlade, weiß ich noch nicht. Auf FB sicherlich nicht. :D